So machen Sie Ihren Pool winterfest

So machen Sie Ihren Pool winterfest

Mit dem Herannahen der kalten Jahreszeit ist es an der Zeit, an die Überwinterung Ihres Schwimmbeckens zu denken. Das Abschalten Ihres Pools bis zur nächsten Saison hilft Ihnen, sich vor kostspieligen Schäden durch gefrierendes Wasser zu schützen. Es ist auch eine gute Möglichkeit, Ihren Pool sauber zu halten und sicherzustellen, dass alles bereit ist, wenn die nächste Badesaison beginnt. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie Ihren Pool sicher und richtig für den Winter vorbereiten.

Das Wasser chemisch ausgleichen

Bevor Sie Ihren Pool für die Saison stilllegen, sollten Sie sicherstellen, dass die Wasserchemie ausgeglichen ist. Indem Sie dies sicherstellen, können Sie arbeitsintensive Wartungsarbeiten vermeiden, wenn es dann an der Zeit ist, Ihren Pool wieder zu aktivieren.

Wichtig zu wissen: „Teile pro Million“ – oft abgekürzt als PPM – ist eine Maßeinheit, die angibt, wie viel von einer bestimmten Substanz, z. B. einer Chemikalie oder einem Mineral, im Wasser vorhanden ist. An dieser Stelle ist ein gutes Testkit unerlässlich. 

Sie sollten Ihr Schwimmbadwasser auf die folgenden Werte testen:

  • pH-Wert: Dies ist ein Maß für den Säuregehalt des Wassers. Der pH-Wert kann sich auf ziemlich alles auswirken – von Algenwachstum und Korrosion bis hin zu Komfort und Sauberkeit. Er kann auch die Wirksamkeit der anderen Chemikalien in Ihrem Schwimmbad beeinflussen. Ein idealer pH-Wert liegt zwischen 7,2 und 7,6 PPM. Wenn der pH-Wert des Poolwassers zu hoch oder zu niedrig ist, können Sie es entsprechend chemisch behandeln.
  • Gesamt-Alkalinität: Die Alkalinität wirkt sich direkt auf den pH-Wert des Wassers aus. Wenn zum Beispiel die Gesamtalkalität zu hoch ist, ist auch der pH-Wert zu hoch. Die Alkalinität des Schwimmbeckens sollte etwa 100 PPM betragen.
  • Kalziumhärte: Kalzium ist immer im Schwimmbadwasser vorhanden. Wenn der Kalziumgehalt jedoch zu hoch oder zu niedrig ist, kann es zu einer Reihe von Problemen wie Korrosion und Ablagerungen kommen. Streben Sie einen Kalziumgehalt von 100-400 PPM an. Verwenden Sie einen Härteerhöher, um den Kalziumgehalt zu erhöhen, und einen Komplexbildner, um den Kalziumgehalt zu senken. Beide Produkte sind in jedem Schwimmbadbedarfsmarkt oder Baumarkt erhältlich.

Eine Schockbehandlung durchführen

Eine kritische Komponente beim Einwintern des Pools: der Chlorgehalt. Chlor verhindert Algen, baut Bakterien ab und hält Ihren Pool sauber und frisch. Bevor Sie den Pool für die Saison schließen, sollten Sie ihm eine extra Portion Chlor in Form einer Schockbehandlung zuführen. Das Schocken Ihres Pools ist ganz einfach: Verwenden Sie eine Schockbehandlung, um Ihren Wert auf 10 bis 12 PPM zu bringen. Warten Sie dann ein oder zwei Tage, bis der Chlorgehalt wieder auf den normalen Wert von etwa 1,5 bis 3,5 PPM gesunken ist. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Ihren Pool ein paar Tage vor der geplanten Einwinterung schocken.

Pool-Zubehör entfernen und reinigen

Entfernen Sie alle Skimmerkörbe, Heizungen, Rutschen, Wandarmaturen, Staubsauger, Poolreiniger, Leitern und Sonstiges. Reinigen Sie alle Teile, lassen Sie sie gründlich trocknen und lagern Sie sie an einem trockenen Ort. Entfernen Sie anschließend alle Ablagerungen aus dem Pool mit einem Netz oder einem weichen Besen.

Wasserstand senken

Sie können entweder die Filterpumpe oder eine Tauchpumpe verwenden, um den Wasserstand Ihres Pools zu senken. Sie müssen den Wasserstand unter dem Niveau der Wasserrücklaufleitung oder mindestens unterhalb des Skimmers absenken. 

Pumpe, Filter, Heizung und das Chlorierungsgerät entleeren

Die Pumpe, Filter, Heizung und das Chlorgasgerät verfügen alle über eine Ablassschraube, wo Sie das Wasser ablassen können. Danach ist es an der Zeit, den Poolfilter zu reinigen. Dieser muss rückgespült, abgeklemmt und an einem sicheren, trockenen Ort gelagert werden. Patronenfilter müssen gründlich gereinigt werden und vollständig trocknen. Dies ist auch ein guter Zeitpunkt, um den Patronenfilter auf eventuelle Schäden zu untersuchen. Kleinere Filtergeräte können Sie eventuell zerlegen und über den Winter einlagern. 

Chemikaliendosierer entleeren

Wenn Sie während der Überwinterung des Schwimmbeckens Chemikalien in Ihrem Chemikaliendosierer belassen, könnte dies die Anlage beschädigen. Deshalb sollten Sie den Chemikaliendosierer entleeren. Tragen Sie dabei eine Schutzbrille und Handschuhe.

Winterabdeckung anbringen

Verwenden Sie eine solide Schwimmbadabdeckung, die alle Verunreinigungen fernhält, die Sonne blockiert und das Algenwachstum hemmt. Und vergessen Sie das Luftkissen nicht! Luftkissen passen unter die Winterabdeckung und helfen dabei, den Druck abzubauen und die Wände des Schwimmbeckens zu schützen, wenn das Wasser im Pool gefriert. Luftkissen können auch verhindern, dass sich Laub, Schmutz und Wasser in der Mitte der Poolabdeckung sammeln.

Schwimmbad Sauna Whirlpool.de  - pool - hot tub - sauna - whirpool - aufblaspool
Logo